Menu Close

Digitale Ampel

Benötigtes Material Amazon Link
1x NE555
1x CD4022 (oder CD4017)
3x Widerstände 500Ohm
3x Widerstände 5kOhm
3x NPN Transitor BC547
3x LEDs (rot, gelb, grün)
2x Dioden
2x Widerstände (siehe Beschreibung)
1x Elektrolytkondensator (siehe Beschreibung)

Schritt 1:

Zuerst baut man mit dem NE555 einen Multivibrator auf. Über die 2 Widerstände und den Elko kann man die Umschaltzeit der fertigen Ampel bestimmen. Die Formel dafür lautet:

Die Summe der beiden Formeln ergibt die Umschaltzeit der Ampel.

Schritt 2:

Als nächstes bauen wir den CD4022 ein. Das ist ein Zähler, der bei jedem Low-High-Übergang um einen Ausgang weiter schaltet. Da wir nicht alle 8 Ausgänge des ICs benötigen, legen wir die Resetleitung auf Q4 (Pin 11).

Schritt 3:

Nun ist der wichtigste Teil gemacht. Damit wir auch sehen, wie der CD4022 arbeitet, müssen wir die LEDs anschließen. Dabei gibt es 2 Sachen, auf die man besonders aufpassen muss:

1. An Q1 (Pin 1) müssen 2 Dioden angeschlossen werden, denn dies ist die Rot-Geld-Phase. Ohne der Dioden würde es später nur noch unterschiedliche Phasen geben.

2. Achte bei den Transistoren auf die richtige Polung (unterscheide zwischen NPN und PNP) und lege einen Widerstand an die Base an. 5kOhm sollen dafür ausreichend sein.

Variationen:

Man kann diese Schaltung genauso gut mit dem CD4017 bauen. Dieser hat, statt den 8 Ausgängen des CD4022, 10 Ausgänge und ist in der Regel teurer.

Bei dieser Schaltung sind alle Phasen gleich lang. Man kann auch die Rot- und Grün-Phase verlängern, indem man mehrere Ausgänge zusammenlötet. Vergiss aber dann nicht die Resetleitung zu verlegen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Translate »